Bad Schlema

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #390
    Anonym
    Inaktiv

    Ja, ich kann es bestätigen, die kreativ-workshop-Woche war wirklich richtig gut.Es war alles super toll organisiert von Margit P. und wir konnten mit der Kunst-Therapeutin Ursula in unser Thema eintauchen und uns mit dem Problem auseinander setzen. Frau Ursula ließ uns großen Freiraum bei der Gestaltung und gab aber wichtige Hinweise, worauf es bei einem Bild ankommt. Mir gibt das Malen sehr viel Impulse. Natürlich ging es auch sehr in die Tiefe und mir wurde wieder sehr bewusst, welch einen Einfluss diese heimtückische Krankheit auf mein Leben nimmt, jetzt nach fast 38 Jahren, gibt mein Körper auf!
    Ich musste mich oftmals zurücknehmen, da die Sache so emotional einschlug. Ich weiß aber, durch die
    Malerei finde ich Zugang zu dem „verborgenen Wunden“ in meinem Körper und meiner Seele.
    Bei der Erläuterung , was mich bewegte, so zu malen……wurde mir sehr bewusst,wie durch diesen
    damaligen Eingriff in mein Leben – dies einen anderen Weg nahm., als ich geplant hatte.
    Mich plagen Ängste. werde gesteuert von explosionsartigen Emotionen und Wut! Wut gegen das damalige System und die jetzige Ignoration der Ämter und Behörden- wir müssen uns erklären, warum wir nicht mehr funktionieren! Ich kann es nicht erklären…..mein Körper und meine Seele ist derartig kaputt.
    Dank dem Verein hat mein Leid einen Platz, wo ich auch alles zulassen kann…..alle verstehen mich, weil es allen betroffenen Frauen so geht wie mir. Ich wünsche uns Betroffenen endlich gehört zu werden, solange ich noch Zeit habe. Danke allen Teilnehmern für diese tollen Gespräche und eine schöne Zeit zusammen, es hat mir viel Kraft gegeben.Bitte lasst uns zusammen weiter darum kämpfen!
    Diesem verdammten Unrecht muss endlich ein Ende gesetzt werden – wir fordern die Politik -zu handeln!

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.