Chronik zur Anti-D-Arzneimittelstraftat 1978/79

Januar 2021 – Beitrag über uns im MDR „Lebensretter“ und in der Umschau, gesendet 28.01.2021

Februar 2021 – Erneutes Schreiben an alle Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Folgen der kommunistischen Diktatur der neuen Bundesländer, an die zuständigen Landesministerien und die Ministerien des Bundes

Februar 2021 – Antwort auf das Schreiben: Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, nach der Beantwortung haben sich keine Terminierungen mit dem Verein ergeben

Februar 2021 – Antwort auf das Schreiben: Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, nach der Beantwortung haben sich keine Terminierungen mit dem Verein ergeben

Februar 2021 Mitglieder des Vereins haben sich mit den Anliegen an die entsprechenden Landesbeauftragten gewandt – die Antworten darauf waren sehr allgemein gehalten und bezogen sich auf die Arbeit des Vereins

März 2021 – Antwort auf das Schreiben: Das Büro des Landesbeauftragten des Landes Thüringen beruft sich auf das Schreiben aller Landesbeauftragten an den Gesundheitsminister, bisher keine Antwort aus dem Gesundheitsministerium

März 2021 – Online-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an dem Treffen der Verbände und Aufarbeitungsinitiativen von Sachsen-Anhalt.

April 2021 – Online-Teilnahme des Vorstandes an der Online-Fachveranstaltung „Heilende Wunden – Resilienz und Bewältigung – Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR“

April 2021 – Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an der Videokonferenz LAKD Potsdam

Mai 2021 – Online-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an der Telefonkonferenz der Verbände und Aufarbeitungsinitiativen von Sachsen-Anhalt.

Juni 2021 – Brief an die neue SED-Opferbeauftragte, Geschäftsstelle der SED-Opferbeauftragten meldet sich, ein Treffen ist Ende 2021 geplant

Juli 2021 – Online-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an der Online-Fachveranstaltung“ Trauma und Alter“

August 2021 – Antwort durch den Vorstand auf die Stellungnahme vom 7. Juli 2021 zum Schreiben von der Arbeitsgruppe Leipzig vom 9. Juni 2021 zu einer Nachjustierung der Bestandsschutzregelung nach § 7a AntiDHG an das BMG

September 2021 – Durchführung einer Gesundheitsfahrt in Verbindung mit einem neuen 2-tägigen Kunstworkshop mit der Kunsttherapeutin aus Österreich in Woltersdorf (Brandenburg)

September 2021 – Teilnahme am Arzt-Patienten-Seminar der Leberhilfe e. V. „Lebererkrankungen“ in Leipzig

September 2021 – Teilnahme von zwei Vorstandsmitgliedern amBundeskongress 2021 „1961 bis 2021-Deutschlands Teilung und Europas Einheit“ in Teistungen,

September2021 – Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an dem Treffen der Verbände und Aufarbeitungsinitiativen von Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

Ganzjährig 2021 – Monatliche Gruppen-Therapiegespräche (Traumagruppe Halle) per Video- bzw. Telefonkonferenz, Projekt über die Landesbeauftragte aus Sachsen-Anhalt

Oktober 2021: Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes am Treffen mit der SED-Opferbeauftragten in Berlin, Hilfe wurde zugesagt

November 2021: Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an der Eröffnungsveranstaltung zum Verbundprojekt „Gesundheitliche Langzeitfolgen von SED-Unrecht“ in Magdeburg

November 2021: Video-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes an dem Online-Vortrag der Dt. Leberhilfe.

November 2021: Video-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes am Fachtag: „Haftbedingungen für politische Gefangene in der DDR und die Bewältigung daraus resultierender Langzeitfolgen durch Trauma- und Suchtherapie“ in Magdeburg

November 2021: MP-Treffen mit den Opfer-Verbänden in Potsdam wird wegen Corona abgesagt, es soll dafür im Frühsommer 2022 stattfinden

Dezember 2021: Video-Teilnahme eines Vorstandsmitgliedes am Treffen der Verbände und Aufarbeitungsinitiativen von Sachsen-Anhalt in Magdeburg