Antwort auf: 40 Jahre Scheißleben!

Herzlich Willkommen Forum Therapie 40 Jahre Scheißleben! Antwort auf: 40 Jahre Scheißleben!

#512
Anonym
Inaktiv

Liebe Frauen,
Ihr, die ihr alle das gleiche Schicksal teilt und einer mehr oder weniger noch mit seinen Kräften aus-
kommt, manche Betroffene nicht mehr.
Ich spreche auf diesem Weg heute an Euch alle, die ihr noch ein klein wenig Leben vor Euch habt, dass mit euren Partner verbringen möchtet und eure Enkel aufwachsen sehen möchtet!
Ich möchte dies auch, habe 3 Enkel-Buben und ein neuer Mensch ist im wachsen……..dieses Menschen-
kind will ich erleben wollen und daher heute auch meine emotionale Mail an euch Frauen!
Ich appelliere an Euch, gebt Euch und eure Familien auf, gebt Euch nicht diesem Staat hin, der in die Fußstapfen der DDR eintritt und Deckungsgleich die „gleiche Schuhgröße“ hat.
Sie, die Machthabenden, ob Ost oder West die da über Geld und Macht entscheiden, alles verdrängen, verbannen, negieren, ignorieren usw………geht doch nur so weit, wie wir es alle auch zulassen!
Und, wen Ihr es zulasst, dann haben diese Mächtigen gewonnen ! NEIN ! Nicht mit mir !
Es ist unser Leben, welches wir hergeben mussten, weil wir einem Kind das Leben schenken wollten.
Aber die Macht des Staates geht doch nicht bis zu unserem Tod!
Bitte währt euch, lasst es nicht zu…..wir haben noch diese Kraft etwas zu bewegen, NUR müssen wir da auch alle Frauen und Männer, Söhne, Töchter hinter uns stehen haben!
Wir planen eine neue DEMO, mit anderen Vereinen zusammen, um gehört zu werden, bitte lasst uns nicht alleine dort stehen und unterstützt uns. Nur wir alle gemeinsam können noch etwas bewegen, um so weniger wir werden, umso unsichtbarer sind wir für diese Machthaber!
Ich würde mich freuen, auch mal ein feedback zu lesen, auch eine Kritik an unserer Arbeit kann uns ein
Stück nach vorne bringen……..denn das alles ist besser als gar keine Meinung zu haben über unser eigenes Leben, welches KEIN anderer ändern kann!
Henry Maske hat einen guten Kampf-Spruch geprägt: NUR WER AUFGIBT, VERLIERT !
Dieser Meinung bin ich auch und das macht meine Arbeit im Verein für mich so wichtig……ich will für eine
gerechte Entschädigung für mein unverschuldetes Leid von diesem Staat…….dafür wende ich alle meine
Kräfte täglich ein und ICH gebe nicht auf. Ich freue mich über jede mutige Mitstreiterin, die uns den Rücken stärken und unsere Arbeit mit Rat und Tat unterstützen.
In diesem Jahr haben wir dieses traurige Jubiläum…….40Jahre , ab der ersten infizierten Spritze!
Am 6.3.2018 findet die nächste Buchlesung „Der vertuschte Skandal“mit dem Autor Prof. Steger statt- rafft Euch auf, mit Familien und kommt dorthin .
In den nächsten Tagen gehen an alle Mitglieder Einladungen für diese Lesung raus, wir freuen uns auf viele Besucher, die sich diesem Thema stellen und uns somit helfen bei unseren Unternehmungen.
Vorhaben DEMO:
Ich will noch leben, meine Wut treibt mich zu dem, was ich tue……….bitte schaut nicht zu, wie andere
für Euch auf die Strasse gehen……sondern, KOMMT MIT ! Es geht Euch an, es ist Euer Leben!
Die genauen Termine sind noch in Planung und werden schnellstens bekannt gegeben, dass alle sich auch einrichten können. Danke, dass Du( Sie) die Zeit genommen habt, mfg. Monika